Lageplan schließen; Anfahrt Hermann-Hildebrand-Haus

Die Notaufnahme für Kinder

  • In unserem Haupthaus stehen in drei Gruppen Plätze zur Aufnahme von Kindern im Alter von 0 bis 14 Jahren in Not- und Krisensituationen zur Verfügung. Die Aufnahme der Kinder erfolgt rund um die Uhr über den Kinder- und Jugendnotdienst des Bremer Jugendamtes.
  • Während des vorübergehenden Aufenthaltes der Kinder stehen der Schutz und die umfassende Versorgung sowie die Erfassung des Entwicklungs- und Gesundheitszustandes und entsprechende Maßnahmen gesundheitlicher Pflege, medizinischer Abklärung und Versorgung und die Entwicklungsförderung im Vordergrund.
  • In Kooperation mit dem Bremer Jugendamt und unter Einbeziehung der familiären Bezüge kommt es darauf an, tragfähige Perspektiven für die zukünftige Lebenssituation der Kinder zu entwickeln. Die Rückkehr in den familiären Rahmen ist dabei ebenso eine Option wie die Vermittlung in Pflegefamilien oder die Unterbringung in Erziehungsstellen oder Heimgruppen. Die Sicherung des Kindeswohls hat dabei stets die oberste Priorität.
  • Die Kinder bleiben im Rahmen dieses Klärungsprozesses über Tag und Nacht in der Einrichtung, zu den Eltern gibt es individuell gestaltete Kontakte.
  • In der Einrichtung werden die Kinder durch sozialpädagogische Fachkräfte in den Gruppen versorgt und betreut. Der Betreuungsrahmen wird durch heilpädagogische, medizinische und psychologische Beratung und Hilfen ergänzt. Die Zusammenarbeit mit den Eltern und die Beteiligung der Kinder im Lebensalltag und bei der Perspektivplanung haben bei dieser Arbeit einen hohen Stellenwert.
  • Die Kinder bleiben zum Teil nur ein paar Tage, häufig aber auch mehrere Wochen oder Monate in der Einrichtung. Die Schulkinder besuchen die öffentlichen Schulen im Stadtteil.

Kontakt
Einrichtungsleitung
Joachim Pape
Telefon (0421) 2054253
notaufnahme@hildebrandhaus.de